Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 1 -

SEGELFLUGVEREIN GRAFENWÖHR 1930 e.V.

Vereinsanschrift :

1.Vorsitzender Gerhard Döhrling, Dr.-Höcht-Str.6, 92703 Krummennaab

Telefon: 09682/91320

Clubheim Grafenwöhr, Am Markwinkel 1, 92655 Grafenwöhr

Telefon: 09641/91899

Flugplatz Erbendorf, Schweißlohe 1, 92681 Erbendorf

Telefon: 09682/2522

Homepage : http://www.sfv-grafenwoehr.de

INHALT:

Satzung: Seite 2 – 7

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 2 -

INHALTSVERZEICHNIS: SATZUNG

__________________________________________________________

Seite

§ 1 Name und Sitz 3

§ 2 Zweck des Vereins 3

§ 3 Mitgliedschaft 3

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft 3

§ 5 Geschäftsjahr 4

§ 6 Organe des Vereins 4

§ 7 Vorstand 4

§ 7 a Erweiterter Vorstand (Vereinsausschuss) 5

§ 8 Mitgliederversammlung 5

§ 8 a Außerordentliche Mitgliederversammlung 5

§ 8 b Versammlung der aktiven Mitglieder 6

§ 8 c Einberufung, Beschlussfähigkeit, Anträge der Mitglieder, Stimmrechtsübertragung

6

§ 8 d Mehrheitserfordernisse, Stimmberechtigung, Protokollierung 6

§ 9 Rechnungsprüfer 7

§ 10 Benutzung des Fluggeräts 7

§ 11 Auflösung oder Aufhebung des Vereins 7

§ 12 Schlussbemerkung 7

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 3 -

§ 1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. und hat seinen Sitz in Grafenwöhr.

Er ist unter der Nr. VR 209 im Vereinsregister beim Amtsgericht Weiden eingetragen.

§ 2 Zweck des Vereins

(1) Der Zweck des Vereins ist die Ausübung und Förderung des Luftsports, insbesondere die

Ausbildung von jugendlichen Nachwuchspiloten sowie die fliegerische Weiterbildung aller

Vereinsmitglieder.

(2) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt in erster Linie keine eigenwirtschaftlichen Zwecke.

Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts

„Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Mittel des Vereins dürfen nur für die

satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen

aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des

Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(3) Die Bezahlung von Übungsleiterpauschalen nach § 3 Nr. 26 EStG und von Ehrenamtspauschalen

nach § 3 Nr. 26 a EStG ist zulässig (Einkommensteuergesetz in der Fassung

vom 8. Oktober 2009 (BGBl. I S. 3366, 3862).

§ 3 Mitgliedschaft

(1) Mitglieder des Vereins können alle natürlichen Personen werden, sofern sie schriftlich um

die Aufnahme beim Vorstand nachsuchen. Bei Minderjährigen ist der Aufnahmeantrag von

den gesetzlichen Vertretern zu stellen.

(2) Voraussetzung für die Aufnahme von aktiven Mitgliedern in den Verein ist die Ableistung

einer Probezeit von mindestens sechs Monaten. Näheres regelt eine Vereinsordnung.

(3) Sämtliche Mitglieder sind in den Mitgliederversammlungen erst stimmberechtigt, wenn die

ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) für das Geschäftsjahr ihres

Beitritts stattgefunden hat. Erstreckt sich die vom Vorstand nach der Vereinsordnung beschlossene

Probezeit über diesen Zeitraum, so gilt für den Beginn der Stimmberechtigung

der Ablauf der Probezeit.

(4) Die weiteren Rechte und Pflichten der Mitglieder regelt neben dieser Satzung eine Vereinsordnung,

welche von der Mitgliederversammlung beschlossen wird.

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft wird beendet

a) durch freiwilligen Austritt

b) durch Tod

c) durch Ausschluss

Näheres regelt eine Vereinsordnung.

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 4 -

(2) Ein Mitglied kann, wenn es gegen die Vereinsinteressen schwer verstoßen hat, durch Beschluss

des Vorstands ausgeschlossen werden. Das Ausschlussverfahren regelt eine Vereinsordnung.

(3) Mitglieder des Vorstandes, des erweiterten Vorstandes (Vereinsausschuss) sowie die

Rechnungsprüfer können nur durch die Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden.

(4) Im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft hat das ausscheidende Mitglied keinerlei Ansprüche

auf das Vereinsvermögen. Geleistete Kapitalanteile und Sacheinlagen verfallen

zu Gunsten des Vereins, sofern nicht durch schriftlichen Vertrag etwas anderes vereinbart

wurde.

§ 5 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 6 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a) der Vorstand (§ 26 BGB)

b) die Mitgliederversammlung (§ 32 BGB)

§ 7 Vorstand

(1) Der Vorstand gem. § 26 BGB besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem 2. Vorsitzenden, dem

Schriftführer und dem Kassenverwalter. Je zwei Vorstandsmitglieder, darunter der 1. oder

2. Vorsitzende, vertreten den Verein gemeinsam.

(2) Der Vorstand leitet in Gesamtverantwortung den Verein. Er ist von den Beschränkungen

des § 181 BGB befreit.

(3) Der 1. Vorsitzende führt im Auftrag des Gesamtvorstandes die Geschäfte des Vereins. Er

repräsentiert den Verein nach außen, vor allem gegenüber der Stadt Grafenwöhr, sowie

gegenüber Behörden Verbänden und Firmen.

(4) Die Vereinigung von zwei Vorstandsämtern in einer Person ist nicht zulässig.

(5) Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von

zwei Jahren gewählt. Sie bleiben solange im Amt, bis eine Neuwahl erfolgt ist. Wiederwahl

ist zulässig.

(6) Die Wahl erfolgt grundsätzlich in geheimer Wahl. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der

abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint. Erreicht ein Kandidat die erforderliche

Mehrheit nicht, ist in einem zweiten Wahlgang eine Stichwahl zwischen den Kandidaten

mit den meisten Stimmen durchzuführen.

(7) Wenn alle anwesenden stimmberechtigten Mitglieder einverstanden sind, kann eine Wahl

auch durch Akklamation durchgeführt werden. Ist für ein zu besetzendes Amt mehr als ein

Kandidat vorhanden, so ist die Wahl geheim durchzuführen.

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 5 -

(8) Die weiteren Aufgaben der Vorstandsmitglieder, die Einberufung von Sitzungen sowie weitere

wichtige Vorstandsangelegenheiten sind in einer Vereinsordnung geregelt.

§ 7a Erweiterter Vorstand (Vereinsausschuss)

(1) Die Arbeit des Vorstandes wird durch einen erweiterten Vorstand (Vereinsausschuss) unterstützt.

Die Zusammensetzung sowie die Aufgaben sind in einer Vereinsordnung geregelt.

(2) Die Wahl der Mitglieder des erweiterten Vorstandes kann in einem Wahlgang erfolgen

(Blockwahl), wenn für sämtliche zu besetzende Ämter nur ein Kandidat vorhanden ist. Bei

mehreren Bewerbern genügt für den jeweiligen Bewerber die einfache Mehrheit. Ansonsten

gilt das für die Wahl des Vorstandes anzuwendende Wahlverfahren.

§ 8 Mitgliederversammlung

Der Vorstand hat innerhalb der ersten vier Monate des Geschäftsjahres eine ordentliche Mitgliederversammlung

einzuberufen:

Diese ist insbesondere zuständig für

a) die Entgegennahme der Jahresberichte der Vorstandsmitglieder,

b) die Festsetzung der jährlichen Mitgliedsbeiträge und Mitgliederumlagen,

c) die Einführung einer Vereinsordnung und deren laufende Änderungen,

d) die Bevollmächtigung des Vorstandes

· zum An- und Verkauf von Fluggerät und flugbetrieblichen Investitionen,

· zur Vornahme bedeutender Investitionen, welche den im normalen Vereinsbetrieb anfallenden

Aufwand überschreiten,

· zum Abschluss wesentlicher Verträge.

Vor Abschluss solcher Verträge ist im erweiterten Vorstand (Vereinsausschuss) die Finanzierung

des entsprechenden Projekts darzulegen.

e) Die Bestellung von Rechnungsprüfern,

f) die Festsetzung der Schadensregulierung nach § 10 Abs. (3)

g) den Ausschluss von Mitgliedern des Vorstands, des erweiterten Vorstands (Vereinsausschuss)

und der Rechnungsprüfer,

h) den Eintritt in Vereine, Verbände etc.,

i) den Austritt aus Vereinen, Verbänden, etc., insbesondere bei Austritt aus dem Luftsportverband

Bayern e.V.,

j) die Ernennung von Ehrenmitgliedern,

k) die Änderung der Satzung,

l) die Auflösung des Vereins

§ 8a Ausserordentliche Mitgliederversammlung

Ausserordentliche Mitgliederversammlungen sind vom Vorstand einzuberufen, wenn das Interesse

des Vereins dies erfordert. Die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung

kann auch durch mindestens 20 % der stimmberechtigten Vereinsmitglieder vom Vorstand

schriftlich verlangt werden.

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 6 -

§ 8b Versammlung der aktiven Mitglieder

(1) Ausschließlich zur Behandlung von An- und Verkauf von Fluggerät, sowie sonstiger fliegerischen

Investitionen und flugbetrieblichen Angelegenheiten kann vom Vorstand eine Versammlung

der aktiven Mitglieder einberufen werden.

(2) Eine Beschlussfähigkeit liegt vor, wenn mindestens 1/3 der aktiven stimmberechtigten

Mitglieder persönlich anwesend sind. Bei Beschlussunfähigkeit ist neu einzuladen. § 8c

Abs. (3) letzter Satz ist nicht anzuwenden.

§ 8c Einberufung, Beschlussfähigkeit, Anträge der Mitglieder, Stimmrechtsübertragung

(1) Die Mitgliederversammlungen sind vom Vorstand in Schriftform mit Angabe der Tagesordnung

unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen einzuberufen.

(2) Die Einberufung von Mitgliederversammlungen per eMail ist zulässig, sofern das Mitglied

seine eMail-Adresse dem Verein mitgeteilt hat.

(3) Mitgliederversammlungen sind beschlussfähig, wenn mindestens 20 % der stimmberechtigten

Vereinsmitglieder persönlich anwesend sind. Bei Beschlussunfähigkeit ist der Vorstand

verpflichtet, innerhalb von drei Wochen eine zweite Versammlung mit derselben Tagesordnung

einzuberufen. Diese ist beschlussfähig, wenn außer einem Mitglied des Vorstandes

mindestens 10 % der weiteren stimmberechtigten Mitglieder persönlich anwesend

sind.

(4) Jedes Mitglied kann in den Mitgliederversammlungen Anträge stellen. Ein Antrag, welcher

sich nicht auf die Tagesordnung bezieht, ist beim Vorstand mindestens 5 Tage vor der Mitgliederversammlung

einzureichen. Anträge zur Tagesordnung können direkt in der Mitgliederversammlung

gestellt werden.

(5) Das Mitglied kann sein Stimmrecht in den Mitgliederversammlungen nur persönlich ausüben.

Stimmrechtsübertragungen durch Vollmachten sind nicht zulässig.

§ 8d Mehrheitserfordernisse, Stimmberechtigung, Protokollierung

(1) Die Mitgliederversammlungen fassen ihre Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit der

persönlich erschienenen stimmberechtigten Mitglieder. Bei Satzungsänderungen ist jedoch

eine Stimmenmehrheit von 75 % der persönlich erschienenen stimmberechtigten Mitglieder

erforderlich. Zur Auflösung des Vereins ist eine Stimmenmehrheit von 80 % der persönlich

erschienenen stimmberechtigten Mitglieder erforderlich.

(2) Bei Abstimmungen über An- und Verkauf von Fluggerät, sowie sonstiger fliegerischen Investitionen

und flugbetrieblichen Angelegenheiten sind nur aktive Mitglieder stimmberechtigt.

(3) Die in den Mitgliederversammlungen gefassten Beschlüsse sind schriftlich zu protokollieren

und vom jeweiligen Versammlungsleiter und Protokollführer zu unterzeichnen. Das

Protokoll ist jedem Vereinsmitglied auf Wunsch auszuhändigen.

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Satzung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________

- 7 -

§ 9 Rechnungsprüfer

Auf Vorschlag des erweiterten Vorstandes (Vereinsausschuss) bestellt die Mitgliederversammlung

die Rechnungsprüfer für das laufende Geschäftsjahr. Die Rechnungsprüfer dürfen dem

Vorstand oder dem erweiterten Vorstand (Vereinsausschuss) nicht angehören. Näheres regelt

eine Vereinsordnung.

§ 10 Benutzung des Fluggeräts

(1) Die Benutzung des Fluggerätes durch die Mitglieder ist in einer Vereinsordnung geregelt.

(2) Hier ist auch geregelt, welche Vorkehrungen der Vorstand zur Deckung von entstandenen

Schäden am Fluggerät zu treffen hat.

(3) Die Mitgliederversammlung nach § 8 oder § 8a beschließt den Betrag, mit welchem sich

ein Mitglied bei der Regulierung eines verursachten Schadens zu beteiligen hat.

§ 11 Auflösung oder Aufhebung des Vereins

(1) Die Auflösung oder Aufhebung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung nach

§ 8 oder § 8a mit der in § 8 d Abs. 1 (1) festgelegten Stimmenmehrheit beschlossen werden.

(2) Von der Mitgliederversammlung sind mindestens zwei vertretungsberechtigte Liquidatoren

zu bestellen.

(3) Die Liquidatoren haben den Auflösungsbeschluss der Mitgliederversammlung unverzüglich

umzusetzen und dem Luftsportverband Bayern sowie den zuständigen Behörden mitzuteilen.

(4) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen steuerbegünstigten

Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Grafenwöhr oder deren

Rechtsnachfolger. Dabei sind ausschließlich und unmittelbar soziale und gemeinnützige

Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung zu fördern.

Die Körperschaft, welcher das Vermögen zugewendet wird, muss vom zuständigen

Finanzamt als gemeinnützig anerkannt sein.

(5) Eine Rückerstattung von Vermögenswerten an die Mitglieder ist nur bis zur Höhe der eingebrachten

Werte statthaft. Dies gilt auch in den Fällen des § 4 Abs. (4).

§ 12 Schlussbemerkung

Diese Satzung wurde in der Mitgliederversammlung am 6. März 2015 beschlossen. Sie ist ab

sofort verbindlich.

Jedes Vereinsmitglied erkennt mit seinem Eintritt diese Satzung und die Vereinsordnung an.

Je ein Exemplar der Satzung und Vereinsordnung sind jedem Mitglied auszuhändigen. Satzung

und Vereinsordnung können auch im geschützten Bereich der Vereinshomepage eingesehen

werden.

Segelflugverein Grafenwöhr 1930 e.V. Vereinsordnung vom 6. März 2015

____________________________________________________________________________________